Was sind die ersten Schritte?

Möchten Sie eine Fruchtbarkeitsbehandlung an unserer Klinik aufnehmen? 

'Keinen monatlichen Zyklus mehr?',  'Eine große Gebärmutter mit vielen Myomen!', 'Probleme beim Endometriumwachstum?' – es gibt zahllose ganz konkrete und spezielle Probleme, denen wir gemeinsam mit unseren Patientinnen begegnen und die wir meistern müssen, um ihnen die besten Erfolgsaussichten zu verschaffen. Die einzigen beiden Gründe,  bei denen eine Eizellspende unmöglich ist, sind das Fehlen der Gebärmutter oder andere schwerwiegende medizinische Probleme, wegen derer wir von einer Schwangerschaft abraten müssen! In sämtlichen anderen Fällen, vorausgesetzt alles wird gewissenhaft und richtig  auf die individuellen Voraussetzungen vorbereitet, können sich alle Patientinnen behandeln lassen und dabei die beste Aussicht auf Erfolg haben!

Unser höchstes Ziel ist es, dass Sie innerhalb kürzester Zeit ein gesundes Baby in den Armen halten,  wobei das für Sie aber auch so bequem und effektiv wie nur irgend möglich sein soll. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir ganz genau über Ihre medizinische Vorgeschichte Bescheid wissen und Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche verstehen. Wir führen daher eine erste Beratung durch, die auch deshalb so wichtig ist, weil sie uns bei der Diagnose tieferliegender Probleme hilft, die möglicherweise Ihre Erfolgsaussichten schmälern.  Unsere primäre Aufgabe ist zunächst, diese Probleme nachhaltig zu lösen, damit dann baldmöglichst bei Ihnen ein erfolgreich verlaufender Embryotransfer vorgenommen werden kann.  

In Ihrem persönlichen Behandlungsplan sind alle erforderlichen Behandlungsmaßnahmen, die dem erfolgreichen Verlauf Ihres Zyklus dienen, enthalten. Dieser Plan wird so schnell wie möglich umgesetzt. Ihr Behandlungsplan wird immer mit den von Ihnen vorgegebenen Reisedaten abgestimmt, d.h. durch diesen maßgeschneiderten Plan können wir gewährleisten, dass Ihr persönliches "Implantationsfenster" genau in den von Ihnen für Ihre Reise nach St. Petersburg gewünschten Zeitraum fällt.

Sie haben hierfür die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten:

  • Ihr erster persönlicher Beratungsbesuch bei uns in St. Petersburg (Visum erforderlich), Oslo oder Stockholm (OHNE VISUM MÖGLICH)
  • Ihre erste Telefon- oder Skypeberatung von uns  

Ihre erste persönliche Beratung hier bei uns in St. Petersburg, Stockholm oder Oslo:

  • Sie lernen die Ärztin kennen, die für Sie persönlich zuständig sein wird – Frau Dr. Olga Zaytseff – und auch Ihre Krankenschwester Ekaterina und Koordinatorin 
  • Ihre Krankengeschichte wird zusammengetragen und es werden (sofern erforderlich) Laboruntersuchungen durchgeführt, um den effizientesten und erfolgversprechendsten individuellen Behandlungsplan für Sie aufzustellen. Bitte bringen Sie alle Ihnen vorliegenden Arztberichte und Befunde mit.
  • Wir sprechen Ihre ganz individuellen, persönlichen Erfordernisse und Wünsche durch, damit wir Ihnen dann eine Behandlung anbieten können, die für Sie am angenehmsten und mit dem geringsten Stress verbunden ist!
  • Falls erforderlich, werden die Samenzellen eingefroren, damit Ihr zweiter Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich wird.
  • Auf Ihren Wunsch hin  unterstützen wir Sie bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch bei der Auswahl Ihrer Spenderin und helfen Ihnen dann entweder telefonisch oder per Email bei Ihrer endgültigen Entscheidung.

Ihre erste Telefon- oder Skypeberatung von uns:

  • Ihre Krankengeschichte wird zusammengetragen und es werden (sofern erforderlich) Laboruntersuchungen durchgeführt, um den effizientesten und erfolgversprechendsten individuellen Behandlungsplan für Sie aufzustellen. Schicken Sie uns bitte sämtliche Arztberichte und Befunde per Email.
  • Wir sprechen Ihre ganz individuellen, persönlichen Erfordernisse und Wünsche durch, damit wir Ihnen dann eine Behandlung anbieten können, die für Sie am angenehmsten und mit dem geringsten Stress verbunden ist!
  • Wir benötigen die Unterstützung eines Arztes bei Ihnen vor Ort, damit dort der Ultraschall und die Laboruntersuchungen durchgeführt werden können, die uns dann ein genaues Bild ermöglichen (Sie können natürlich Ihren eigenen Arzt konsultieren, falls Sie keinen haben, sind wir sehr gerne bereit, den Kontakt zu einem unserer dortigen Kollegen herzustellen.) 
  • Falls erforderlich,  können bei einem gesonderten Aufenthalt in St. Petersburg auch Samenzellen eingefroren werden, damit Ihr Klinikaufenthalt zum Embryotransfer dann so angenehm wie möglich verläuft.
  • Wenn Sie möchten, unterstützen wir Sie bei der Wahl der Eizellspenderin entweder  telefonisch oder per Email.

Haben Sie Fragen?

Kontaktiere uns


Having questions? Ask our doctors now!

A blog by Tone Bråten

A blog — to help you on your journey to become parents!

Our patients tell their stories



  • Willeke and Mario from Netherlands come to AVA-Peter for egg donation treatment… Enjoy this touching and sincere documentary by Jorien van Nes