Noch mal vielen Dank an das ganze Team der Klinik AVA-Peter!

  • Vor einigen Jahren haben wir uns entschlossen ein Baby zu bekommen. Nach einem Jahr war ich immer noch nicht schwanger und da haben wir uns beide untersuchen lassen. Es hat sich herausgestellt, dass wir auf einem normalen Wege keine Kinder zeugen können. Das war für uns natürlich erstmal ein Schock. Dann haben wir uns über die Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung informiert, vorab im Internet, ganz genau nachgelesen wie das funktioniert, welche Erfolgsquoten man hat usw. und uns entschlossen diesen Weg zu gehen. Wobei ich erstmal skeptisch war und viele Sorgen hatte, ob wir das alles durchstehen - die ganzen Prozeduren. Aber der Wunsch nach einem Baby war größer als alles andere. Und da begann unser langer, wie es sich später herausstellte, Weg zum Babyglück.

    Wir haben uns einige Kliniken in Tschechien und Österreich in Erwägung gezogen, Infos eingeholt und anschließend Termine gemacht. 3 erfolglose ICSI - Versuche hatten wir hinter uns. Da zwischen den Behandlungen einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten vergehen muss (denn der Körper muss sich ja auch von den Hormonen etwas erholen), hat das ganze auch fast 2 Jahre gedauert.

    Wir waren auch schon verzweifelt, ob es überhaupt noch klappt und zudem es auch noch eine finanzielle Frage ist. Aber dann wurde uns die Klinik AVA-PETER in St. Petersburg empfohlen. Erstmal müssen wir sagen, dass wir schon von der Webseite von AVA-Peter begeistert waren, alles auf Deutsch und so verständlich, sogar mit den Fotos von dem ganzen Team. Uns wurde Frau Dr. Zaytseff empfohlen, auch nicht zuletzt weil sie Deutsch und Englisch gut beherrscht. Wir haben telefonischen Kontakt aufgenommen und ein paar Monate später sind wir zum Gespräch nach St. Petersburg geflogen. Frau Dr. Zaytseff ist eine sehr kompetente und einfühlsame Ärztin, sie hat uns wieder Hoffnung gegeben. Wir waren echt froh, dass wir uns für die Klinik entschieden haben. Wir haben gleich einen Behandlungsplan mitbekommen und dann aufs Neue. Ich muss noch zu der Klinik sagen, dass sie mitten in St. Petersburg liegt an dem berühmten Newskij Prospekt, war sehr leicht zu finden. Und sie ist wirklich sogar moderner eingerichtet als die Kliniken, die wir davor besucht haben.

    So wurden mir dann bei unserem zweiten Aufenthalt 2 Embryos transferier. Ich lag in einem Sessel und es lief eine ruhige Musik im Hintergrund. Nach dem Einsetzen der Embryos wurde es per Ultraschall kontrolliert, was übrigens wo anders nicht der Fall war. Ich habe sogar ein Foto von meinen Kleinen mitbekommen im Stadium von 5 Tagen. Das war toll!

    Und nach 10 Tagen haben wir dann den Kontrolltest gemacht - ich war endlich schwanger! Das war so ein Glück für uns, ich konnte es kaum fassen. Allerdings hat sich nur ein Embryo eingenistet. Unser Traum ist Wirklichkeit geworden. Die Geburt war faszinierend, als ich dann mein Baby in den Arm genommen habe, waren alle Schwierigkeiten und Schmerzen vergessen.

    Wir können die Klinik AVA-Peter nur empfehlen. Und vor allem möchten wir den Paaren mit auf dem Weg geben, dass sie nicht aufgeben sollen und wie es geht entspannt bei der ganzen Sache zu sein, denn davon hängt auch vieles ab.

    Noch mal vielen Dank an das ganze Team der Klinik AVA-Peter!

    06.01.2010


    Neuigkeit

  • Pay one — get two embryo transfers!

    Having questions? Ask our doctors now!

    A blog by Tone Bråten family counsellor

    A blog — to help you on your journey to become parents!

    Willeke and Mario from Netherlands come to AVA-Peter for egg donation treatment… Enjoy this touching and sincere documentary by Jorien van Nes